Sendehinweis: Amiga - der Sound der DDR

05.10.2019, 20:15 Uhr, Phoenix
06.10.2019, 05:15 Uhr, Phoenix
06.10.2019, 17:00 Uhr, Phoenix
10.10.2019, 02:15 Uhr, Phoenix

Das legendäre Plattenlabel Amiga wurde vor über 70 Jahren gegründet und gehört heute zu Sony Music Entertainment. Allein von Karats "Der Blaue Planet" wurden 1,1 Millionen Exemplare in der DDR verkauft, in der alten Bundesrepublik waren es sensationelle 480.000. Zum Amiga-Katalog gehörten neben dem Ostrock auch viele Lizenzplatten u.a. von Bob Dylan, Pink Floyd, Beatles, Rolling Stones und Depeche Mode. Besonderes Merkmal waren die informativen Texte auf fast jeder Cover-Rückseite der jeweiligen Veröffentlichung. So konnte man gleich noch etwas zu Künstler und Album erfahren, geschrieben von erfahrenen Musikjournalisten wie Rainer Bratfisch.
In der Dokumentation kommen unter anderem Uwe Hassbecker (Silly), Jürgen Ehle (Pankow), Dieter Birr (Puhdys), Christian Flake Lorenz (Feeling B) und Jörg Stempel (letzter Amiga-Chef) zu Wort. (14.09.2019)

Absatz von Schallplatten im ersten Halbjahr 2019 wieder gestiegen

Laut Bundesverband der deutschen Musikindustrie (BVMI) nahm die Branche 7,9 % mehr ein als im selben Vorjahreszeitraum. Während der Absatz von CDs um 11,7 % fiel, konnte die Schallplatte um 7,4 % steigen. Insgesamt ging der Absatz von physischen Tonträgern jedoch um 11 % zurück. Das digitale Geschäft mit Audio-Streaming stieg dagegen um 21,1 %. Link zum BVMI-Artikel

Interessant wäre zu erfahren, welchen Anteil Musikalben beim Audio-Streaming haben. Playlists sind schnell erstellt und verführen Hörer, eingängige Lieder schnell herauszusuchen und noch bequemer abzuspeichern. Das Musikalbum als Kunstwerk, mit der vom Interpreten zusammengestellten Reihenfolge, die fast immer eine bestimmte Bedeutung hat, verliert möglicherweise an Bedeutung. Wie viele Songs bleiben damit unentdeckt? Nämlich genau die Song-Perlen die beim ersten Durchgang nicht hängen bleiben, denen man beim Hören von Vinyl- oder CD-Alben aber eine zweite Chance gibt und erst da ihre wahre Genialität erfährt.
Der Anstieg des Absatzes von Schallplatten gibt aber Hoffnung, dass Musik nicht völlig zum beliebigen Produkt wird, sondern weiterhin einen hohen künstlerischen und ideellen Wert besitzt. (10.09.2019)

Zu den Schallplatten

Vinyl-Theme unter Windows 10

Für Windows 10 gibt es ab sofort ein Theme mit tollen Hintergrundbildern für Vinyl-Fans. Enthalten sind 15 Wallpapers mit Schallplatten und Plattenspielern aus verschiedenen Jahrzehnten. Für Fans unverzichtbar. Zu finden ist das Theme im Microsoft-Store unter: Visions of Vinyl. (05.08.2019)

Link zum Microsoft-Store

Vinyl-Kreisverkehr in Lyss (Schweiz).

Etwas Besonderes haben sich Behörden in Lyss und die dort ansässige Kulturfabrik KUFA einfallenlassen. Die Idee, einen Kreisverkehr in Form eines Plattentellers zu gestalten, wurde in gemeinsamer Planung erarbeitet. Zwar wurde mangels Platz auf den Tonarm verzichtet, dennoch kann sich das Ergebnis sehen lassen. Diese Art von Kreativität und Promotion für Kultur sieht man als Musikfan natürlich gerne. (23.07.2019)

Link zur KUFA

CD wird 40 Jahre alt

Im März 1979 wurde das erste Labormuster der CD von Phillips vorgestellt. Massentauglich war das aber noch nicht. Auch Sony forschte und lieferte 1982 den ersten CD-Spieler an die Geschäfte aus. Gleichzeitig waren die ersten Musik-CD's erhältlich und so konnte sie bis ungefähr 2000 ihren Siegeszug antreten. Vorteile gegenüber der Schallplatte waren z.B. besseres Handling und kein Verschleiß.


Mit Aufkommen der CD-Brenner und spätestens mit Beginn des Streaming-Zeitalters schwindet ihr Marktanteil und Musikfreunde entdecken das Vinyl wieder.

Aussterben wird die CD wahrscheinlich niemals und deshalb auch weiterhin bei Vinyloase - wenn auch in kleinerem Umfang - im Programm bleiben. (09.03.2019)